Pixelpark

Stuttgart

 
Um- bzw. Ausbau einer ehemaligen Industrieetage der zwanziger Jahre im Stuttgarter Osten. Die klare historische Tragstruktur wird durch die neue Nutzung spielerisch neu interpretiert. Die neue „Medienschlange“ verbindet die Bereiche und versorgt sie mit Strom und Daten. Die Arbeitsplätze werden über Kabelpritschen mit daran abgehängten Metallschläuchen und Medienboxen versorgt.

Wie die Schuppen einer Schlange reihren sich die Segmente der „Medienschlange“ im Bau- Grüntönen aneinander. Das „Chamäleon“, ein mouseförmiger Raum, der die Lichtfarbe je nach Stimmung ändern kann, dient als „think-tank“ zum Entspannen, auftanken und brain-stormen.

Veröffentlicht in der Fachzeitschrift AIT im April 2001, sowie im „wörkshop“ im Oktober 2001.

Fertigstellung: 11. 2000
Bauherr: Holding Heiner Hofman
Standort: Stuttgart
Entwurf, Planung und Realisierung: Patzner Architekten
Leistungsphasen:
1-9